Beim Varianten-Boost geht es darum, Deine Artikel, die sich nicht so gut verkaufen, sichtbarer zu machen.

Das Varianten-Kind, welches die schlechtesten Verkaufszahlen hat, wird mit einem niedrigen Preis versehen, unabhängig von der Konkurrenz. So kannst Du zum Beispiel bei einem Deiner Artikel, der 20,00 Euro kostet, in den ebay-Suchergebnissen eine Liste mit einer Preisspanne von 15,99 bis 20,00 Euro erzeugen und somit mehr Kunden auf Dein Angebot locken.

Wie funktioniert das?

Sehen wir uns das neue Feature am Beispiel „Schuhe“ einmal genauer an: Wir haben verschieden Schuhmodelle mit einer Preisspanne von 29,00 bis maximal 49,00 Euro. Kaum jemand interessiert sich für ein pinkfarbenes Schuhmodell, daher wird Unsere Software sich dieses Modell heraussuchen und preislich anpassen. Anhand der Verkaufszahlen erkennt das System den Artikel, der sich nicht so gut verkauft.

Nun kommt der Varianten-Boost ins Spiel, um das entsprechende Schuhmodell zu pushen. Dem Käufer wird das Modell in der Farbe „pink“ angezeigt mit dem günstigsten Preis. Dadurch wird er animiert, auf den Artikel zu klicken und entdeckt noch weitere Farben, die allerdings über höhere Preise verfügen. So wird der Blick des Käufers auf alle Artikel-Varianten gelenkt.

Unsere Software nimmt dazu eine individuelle Preisberechnung vor. Als Grundlage dient hierzu der normale Preis, den Du anhand der hinterlegbaren Regeln eintragen kannst. Je nach Wunsch kannst du den Varianten-Boost auf „stark“, „mittel“ oder „schwach“ einstellen. Je nachdem, wie Deine Einstellung ausfällt, rechnet das Feature den Preis um 2,3%, 5% oder sogar 7,5% bei der Auswahl „stark“ nach unten.

Solltest Du weitere Fragen zu diesem Thema oder Wir Dein Interessen geweckt haben, rufe Uns einfach an oder schreibe Uns eine Mail.

Wir freuen uns auf Euer Feedback und Eure Vorschläge!

Dein eSagu-Team